• MXW X36 Hantelständer
  • MXW X36 Hantelsystem mit Ständer
  • MXW X36 Hantelsystem entnahme
  • PP_Hantel-Ständer_Logo
  • 25kg DialTech Hantel Set mit Staender PH
  • 25 kg Hantelset
  • Puzzlematte mit Randstück
  • Variobell Kettlebell mit Ständer
  • pro-sport-hantelbank-schraeges-bankdruecken-2
  • 32er St+ML
  • Höhenverstellbarer Hantelständer 1
  • Übungsposter XXL
  • Transformer Hantelbank
  • PP_Xpress_Produktbilder_1500px1
  • Klappbare Deluxe Hantelbank aufgeklappt
  • Klappbare Studio Hantelbank 45 grad
  • PP_Premium_16_1500_Logo
  • Home Line Hantelbank schraeg PH
  • DialTech Mini Hantelsystem Set
  • PP_Stabile_01_Logo
  • 32er paar Schräg waagerecht ML
  • FlexWeight Hantel Paar PH
  • Variobell Kettlebell Gewicht wählen
  • Einstellbare Hantel Hantelständer
  • 32er mit Ständer ML

Trainingsbooster im Test – Welcher Booster ist der Richtige?


Trainingsbooster im großen Test

Wir haben für euch diverse Trainingsbooster getestet und diese für euch in einem Test zusammengestellt.

 

Getestet haben wir folgende Booster:

 

  • Hot Blood 2.0 von Scitec für 23,90 Euro / 300g / 20g Portion
  • Koffeinkapseln von Peak für 8,90 Euro / 120 Stück / 100mg pro Kapsel
  • Kick Speed Pulver von Best Body für 10,17 Euro / 400g / 20g Portion

  • Amok Kapseln von Olimp für 11,90 Euro / 60 Stück

 

Klicke auf das Produkt um es direkt und günstig zu kaufen.

 

Beginnen wir mit dem günstigsten Booster im Test. Den Koffein Kapseln von Peak. Pro Trainingseinheit sollten ca. 2 Kapseln/200mg Koffein eingenommen. Koffein schafft eine gute Konzentration und Fokussierung auf das Wesentliche. Dadurch lassen sich gute Ergebnisse erzielen und 2 Kapseln kosten gerade mal 0,15 Euro was natürlich unschlagbar günstig ist. Koffein Kapsel als Trainingsbooster gibt es natürlich auch in der Apotheke aber eben viel teurer. Insgesamt ein wirkungsvoller Booster, wobei erwähnt werden muss, dass Koffein natürlich nicht den Effekt bringt wie ein echter Trainingsbooster dies kann.

 

Im zweiten Test haben wir das Kick Speed Pulver von Best Body getestet. Das Pulver lag in der Geschmacksrichtung Johannisbeere vor und lässt sich gut trinken. Klar schmeckt ein Apfelsaftschorle besser aber für einen Booster ist es wirklich trinkbar. Pro Portion sind 20g vorgeschlagen. Die Portion pro Trainingseinheit von diesem Trainingsbooster kostet also 0,51 Euro was durchaus im Rahmen liegt. Den Hauptbestandteil dieses Boosters bildest Guarana und Taurin. Beide Stoffe bringen einen richtig auf Touren. Ähnlich wie der Konsum von zu viel Kaffee. Man verspürt ca. 30 Minuten nach Einnahme ganz klar das Bedürfnis jetzt zu trainieren. Zu dem Preis eine absolute Empfehlung für einen Test.

 

 

Jetzt ist das Hot Blood von Scitec an der Reihe. Der teuerste Trainingsbooster aber wie du gleich erfahren wirst, auch der wirkungsvollste. Wenn Koffein auf Beta Alanin und Kreatin trifft, gibt dies immer eine absolut Powersubstanz. Hot Blood entfaltet seine volle Wirkung gut 20-30 Minuten nach der Einnahme und gibt einem für gut 2 Stunden absoluten Druck beim Training. Man befindet sich während des Trainings wie in einem Wahn der einen zu Hochform anspornt. So macht das Training Spaß, auch wenn die Portion dieses Trainingsboosters bei 1,20 Euro liegt. Für etwas gutes, bezahlt man auch gerne etwas mehr. So unsere Meinung zu diesem absoluten top Trainingsbooster.

 

 

Nun zu den Olimp Amok Kapseln deren Hauptbestandteil Taurin, L-Tyrosin, Guarana und Koffein ist. Schon alleine die Verpackung vermag zu denken, dass es sich hier um etwas handelt was garantiert wirkt. Die Kapseln sind relativ groß aber noch gut zu schlucken. Die Wirkung setzt nach gut 30 Minuten ein und hält gut 1,5 Stunden an. Dieser Trainingsbooster bekommt von uns auch eine Empfehlung da das Preis- und Leistungsverhältnis wirklich gut ist. Eine Kapsel 30 Minuten vor dem Training geben dir genügend Konzentration um dein Workout mit voller Power zu gestalten. Eine Kapsel kostet gerade mal 0,20 Euro und ist somit unser Preis- und Leistungssieger.

 

Fazit:

 

Auch wenn das Hot Blood 2.0 den besten Effekt erzielt können auch die günstigen Trainingsbooster, insbesondere die Amok von Olimp sehr gut mithalten. Man sollte sowieso gut drei verschiedenen Trainingsbooster zu Hause haben um etwas Abwechslung in Spiel zu bringen. Wenn du immer den gleichen Trainingsbooster nimmst, wirst dieser irgendwann seine volle Wirkung verlieren. Es sei aber gesagt, dass Trainingsbooster nicht zwingend notwendig sind aber sie können dir in jedem Fall dabei helfen noch mehr aus dir heraus zu holen um mehr Leistung zu bringen.

 

Wen du eine Empfehlung hast, was Trainingsbooster angeht, darfst du dies gerne in den Kommentaren posten. Wir freuen uns auf dein Feedback.

Ein Kommentar

  1. Huber Werner
     — Reply

    Ich sag danke für die Information! Ihr seid Super!


Hinterlasse ein Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * sind Pflichtfelder.